Ohren

Ohrengeräusch (Tinnitus)

Ohrgeräusche sind häufig und meist Ausdruck einer Innenohrstörung. Andere Ursachen sind selten, sollten aber ausgeschlossen werden.
Eine fachärztliche Beurteilung  mit Hörtest und Beratung ist empfehlenswert.

Hörgeräte (IV und AHV Expertise), BAHA

Bei bleibenden beidseitigen oder einseitigen Höreinschränkungen ist meist eine Verbesserung der Hörsituation mit konventionellen Hörgeräten möglich.

Diese werden durch Hörgeräteakustiker meist in einem mehrwöchigen Anpassungsprozess – angepasst. Bei einer Mitfinanzierung der Hörgeräte durch die IV oder AHV ist eine standardisierte Beurteilung durch einen Expertenarzt (Ohrenarzt mit Expertenstatus) notwendig, welcher anschliessend einen Expertisenbericht an den Sozialversicherer schickt.

Ohrenschmalz und Fremdkörper im Gehörgang

Ein durch Ohrenschmalz verstopfter Gehörgang kann ebenso wie ein Fremdkörper im Gehörgang lästige Symptome verursachen. Zudem kann nach Ohroperationen oder aufgrund der anatomischen Verhältnisse im Gehörgang eine selbstständige Gehörgangsreinigung erschwert sein.

Ohrenschmerzen und Ohrdruck

Ohrenschmerzen und Ohrdruck können in Kombination mit andern Ohrsymptomen bei verschiedenen Ohrkrankheiten auftreten. Findet sich keine Erklärung der Schmerzen im Ohrbereich müssen andere Ursachen ausgeschlossen werden. Eine fachärztliche Beurteilung und Beratung ist empfehlenswert.

Chronische Paukenergüsse

Bei Kindern sind meist Mittelohrergüsse Ursache einer Hörminderung. Sofern konservative Massnahmen nicht ausreichen kann mittels chirurgischer Einlage von Paukenröhrchen in das Trommelfell eine Normalisierung des Gehörs erreicht werden.